Freitag, 23. November 2018

Beaver Moon on Yoga-Deck of Casa Soalheira

Dieser November-Vollmond bietet außergewöhnliche Lichtverhältnisse
Wir finden ständig neue Eindrücke, die alle für sich genommen besonders und in der Summe sich zu einem bisher nicht bekannten Lebensgefühl ergänzen. So ist zum Beispiel Licht ein besonderer Faktor, nicht nur wenn die ungewöhnlich gleißende Sonne scheint, die im Winter jede Tristesse aus der Seele bläst, sondern auch das Licht bei Vollmond. Und noch etwas haben wir neu entdeckt. Die Dama da Noite. Die Dama da Noite [ˌdamɐ da ˈnoi̯t͡ʃi] (Cestrum laevigatum), ins Deutsche übersetzt „Dame der Nacht“, ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört. Die Heimat ist Lateinamerika. Es ist eine psychoaktive Pflanze. Die Früchte und Blätter werden von den Einheimischen wegen ihrer „angeblichen“ halluzinogenen Wirkung als Ersatz für Cannabis geraucht. Sie strömt ihren unverwechselbaren und intensiven Duft nur bei Nacht aus. Wir haben sie wegen dieser Eigenschaft beim späten Gassigang mit Gustav gefunden.

Samstag, 17. November 2018

Heute sitzen wir an der Rennstrecke

An diesem Wochenende tobt der Rallyesport in der Sierra de Monchique
So, wie in dem U-Tube Filmchen geht es bei uns vorm Haus nicht zu. Hier kommt das Feld zwar vorbei, aber man hält die STVO ein und ist offenbar nicht in einer Zeitwertung. Im Gegenteil. Man steigt unten am Ortseingang mal kurz aus, raucht eine Zigarette, prüft den Luftdruck und fummelt hier oder da im Motorraum rum. Die nächste Prüfung scheint aber nicht weit weg, weil man die Montur mit Brandschutzhaube anlegt, den Helm aufsetzt und dann mit Getöse den Drehzahlbereich im ersten und zweiten Gang mal ganz aufzieht und weiter fährt. Mit einem Klick auf die Bildunterschrift kommen Ausschnitte von der Prüfung vom heutigen Vormittag.