Freitag, 23. Februar 2018

Sunday on Ice auf dem Netzener See

Nachts friert er zu und am Tag taut die nördliche Uferzone auf
In den nächsten Tagen soll es aber richtig kalt werden und auch tagsüber unter null Grad bleiben. Noch besteht Hoffnung auf eine Rutschpartie am Sonntag Nachmittag.

Sonntag, 11. Februar 2018

Bemächtigung eines Doppeldeckers

STAMPE SV4C N° 415 Baujahr 1946
Auf der Rückfahrt vom Kustfluglehrgang an der Flugschule Strößenreuter in Speichersdorf erfuhr ich von meinem Freund und wingman Werner, daß es in Bremen eine kleine Gruppe von Enthusiasten geben soll, die sich einen alten Doppeldecker an Land gezogen haben. Es war überraschend, daß diese Truppe eigentlich noch offen war für ein weiteres Mitglied, weil die Kaufsumme bisher noch nicht komplett dargestellt war. 

Also machte ich mich auf den Weg nach Bremen und suchte diese Leute auf. Ich hatte einen vorbereiteten Haltergemeinschaftsvertrag dabei. Es stellte sich heraus, daß diese Gruppe sehr inhomogen in ihrer Kultur und Zusammensetzung war. 

Einerseits gab es den Eckhard Stolzki, ein Oldtimerpilot und selbstherrlicher Showflieger, der dieses Fluzeug, eine STAMPE SV4C aus 1946 gerne zu Flugschauen fliegen möchte. Er selbst aber mittellos und angewiesen auf das Geld eines Japanrestaurantbesitzers und einer Hand voll Enthusiasten die eher am Anfang ihrer fliegerischen Karriere standen. 

Also machte ich klar, daß es eine Haltergemeinschaft mit mir geben kann, die nach den Regeln der Fliegerei jeden ausbildet, der Fähigkeiten und Lust dazu hat und ansonsten eben nicht nur als privates Nutzungskonstrukt von Herrn Stolzki sein kann, der mit den Worten: „ wenn die da auch fliegen wollen, dann laß ich die erst mal auf dem Bullenrücken reiten, bis ihnen die Lust vergeht (hämisches Lachen...)“

Das war ja nun garnicht in meinem Sinne, mit frisch erworbener Kunstflugausbildung in der Tasche und Verantwortung als Segelfluglehrer war mir die eigenhändige Nutzung dieses wunderschönen alten Fluggeräts das erste Ziel.

Sonntag, 4. Februar 2018

Seltene Sonnenstrahlen im Februar

Nach dem ewigen Grau in Grau in diesem Winter
Endlich die ersten Sonnenstrahlen. Gustav ist mal wieder voll aufgedreht und moved wie ein bekloppter Welpe über die Felder. Die Singvögel sind plötzlich erwacht und schreien laut. Boah-eigh! Ich überprüfe spontan die Lautstärkeregelung meiner Hörhilfe. Nein, nein. Alles unplugged. Ääh, seit ich wieder die hohen Frequenzen hören kann, nervt das Magnetventil der Gastherme. Fürchterlich.
Heidi weilt derzeit in Sachen Ayurveda in Sri Lanka und ich halte hier die Stellung. Und weil ich dann einer durch und durch gereinigten Frau in einigen Wochen gegenüberstehen werde, habe ich auch meine Maßnahmen getroffen: Fasten! Wasser, Tee, Wasser, Wasser, Gemüsesaft, Wasser usw. Heute Tag 9. Es geht eigentlich gut. Aber ich weiß nicht, ob ich das noch lange mitmachen will.