Dienstag, 24. März 2020

Marmorkuchen à la Oma Gerda



In unserer Familie ist es Tradition: Zu jedem Geburtstag oder einem anderen besonderen Anlass hat Oma Gerda den Marmorkuchen gebacken. Er ist unverwechselbar und schmeckt nach - ja eben nach dem Marmorkuchen der Familie. Es gibt ihn schon solange ich mich erinnern kann. Meine Mutter, „Oma Paulchen“, schrieb das Rezept in ihr Kochbuch in alter deutscher Handschrift: 450 gr. Zucker, 450 gr. Butter, 450 gr. Mehl, 10 Eier, etc.

Donnerstag, 19. März 2020

Radtour geht immer

Der Verkehr auf der Dorfstraße hat stark abgenommen
Wo sonst in dieser Jahreszeit der Spargelbauer seine Erntehelfer mit Omnibussen durchs Dorf auf die Felder bringt, sieht man heute nur die mobilen Pflegedienste, Müllautos und Paketdienste. In unserer Familie haben die Schulkinder wieder ganztägig ihre Eltern daheim, weil diese im Homeoffice den Corona-Ausnahmezustand zelebrieren. Bevor wir auch hierzulande die Ausgangssperre erwarten dürfen machen wir eine Radtour bei bestem Frühjahrswetter.

Freitag, 13. März 2020

Die Vernunft ist tot

Der eitle Eidinger übertreibts mit Ibsen; Theaterbesucher verlassen genervt die Vorstellung
Es scheint als hätte das Versammlungsverbot nicht nur wegen Corona an Überzeugung gewonnen. Das kulturelle Leben wird pauschal abgesagt, allein DIE AFFEN werden dennoch uraufgeführt.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass auch meine Wesensart nach dem Besuch der Premiere sich jeden Tag verändert. Immer öfter stoße ich völlig überraschend Affenlaute aus, beuge mich nach vorn, laufe auf Händen und Knien und ernähre mich überwiegend von Bananen. Noch nie hatte ich so viel Haare auf dem Rücken und dem ganzen Körper...

Dienstag, 10. März 2020

Leben und leben lassen

Hinter der Maske muß noch Luft zum Atmen bleiben
In diesen Tagen geht der C-Virus um und nach China hat er Italien im Griff. Globalisierung, Wirtschafts- und Gesundheitssysteme werden verantwortlich gemacht, Kultur- und Sportveranstaltungen werden untersagt, Hamsterkäufe spiegeln die vermeintliche Stimmung im Land.
Mein Gemütszustand ist davon nicht spürbar betroffen, auch wenn ich mir den Spaß erlaube ein Selfie mit Schleifmaske und Sonnenbrille zu posten. Es bedrücken mich andere, weitaus unmittelbarere Probleme.