Montag, 30. Juli 2018

Check-out of Botswana Guests

Uschi, Gerhard und Maome (vR) gehen nach vier Tagen in der Havelaue an Land.



Nach ein paar wirklich schönen Tagen, angefüllt von Naturbeobachtungen, wie der Mondfinsternis und kulturellem Austausch der Lebensumstände in Botswana und in unseren Breiten mache ich "klar Schiff" für die Jugend.
Jeanna (13) und Julian (12) kommen an Bord, von ihren jeweiligen Familien beim Einklarieren begleitet.
Heidi und Karin sind auch dabei und ich vermisse Gustav als "Gruppenbildvorleger".

Mittwoch, 25. Juli 2018

R. & D. Fransbergen aus Maasbracht zu Besuch in Potsdam

Für Dettje-Anna hat mich der Hafenmeister ausquartiert.
”wir mußten ihre Box für ein 18 m Boot nehmen” war die lapidare Message vom Yachthafen Potsdam auf meinem Smartphone, die im Wortlaut für keinen Widerspruch formuliert war. Ich verstehe erst mal nicht, was das Manöver soll. Doch als ich dann spät einlaufe sehe ich den mir bekannten Brummer aus Holland in meiner Box, der sonst im Passanten Hafen in Maasbracht an privilegiertem Steg liegt und keinen Zweifel aufkommen läßt, daß dies sein Hafen ist, und das ist wörtlich zu verstehen.
Jetzt wird mir klar weshalb diese Rochade nötig war: Meine Box, der erste Platz in vorderster Reihe muß dem Mini-Onassis gehören, aus Statusgründen nicht anders zu machen und ganz klar. Ich darf im Vergleich zu Aristoteles, dessen Christina immerhin 99m lang ist, bei einem Binnenschiff von 18m Länge doch ohne Schmäh von Mini sprechen.
Also balanciere ich jetzt über einen schmalen Holzsteg zur LAURA und ertappe mich offen gestanden in der Mitte zwischen den bestaunten schwimmenden Statussymbolen (vgl mein Blogbeitrag vom 29. September 2017) beim Gedanken demnächst doch wieder weiter zu ziehen.

Dienstag, 17. Juli 2018

It‘s no town like downtown

Der Landwehrkanal am Bhf Möckernbrücke von der Brücke MS LAURA dot EU
Der Flieger in der Bildmitte is da Rosinenbomba. Ne DC 4 oda 3. Wie die von dem coolen Ami aus Texas, der sich ne DC3 als Wo-Mo-Flieg ausgebaut hat, so mit Bar, Launge, Diner, private bedroom facilities and backstage.

I met him at Oshkosh - the other day..

Sonntag, 15. Juli 2018

Überraschung im Teupitzer See

Der Egsdorfer Horst sorgt für illustren Besucherstrom
Der Tupzer Hafen ist in diesen Tagen stark frequentiert. Wir legen an und der Kapitän des Fahrgastschiffes kommt auf uns zu mit ausgewiesener Fachkenntnis: Ahh, eine BARKAS, die habe ich lange gewerblich gefahren, bis hoch nach Schweden... Nicht nur sein Fahrgastschiff ist proppe voll, es floriert auch der Motorbootverleih. Ob die alle übersetzen wollen zum Egesdorfer Horst?