Samstag, 29. Februar 2020

Harold bites the dust

Wasser ist kostbares Gut, nicht nur in der Algarve
Nachdem wir drei Tage mit schwerem Gerät durch den Granit bohren und auf eine darunter liegende Schiefer-Schicht stossen finden wir Hinweise auf eine Wasser führende Schicht. Zu gering ist aber der Ertrag. In 120 m Tiefe brechen wir ab.

Eine zweite Bohrung ist später dann erfolgreich und wir verspüren Lust zu feiern. Spontan lade ich zur ‚we-have-water‘-Party im Garten und viele kommen: Nette Nachbarn und auch neue Bekannte, unser Handwerker-Kernteam, Freunde und leider auch Besucher mit dogmatischer, an Öko-Faschismus grenzender Haltung: Ein unabhängig vom Stadtwasser betriebener Brunnen zur Gartenbewässerung, wie wir das jetzt machen wollen, ist dabei der Anstoß. Mit vermeintlich einfühlsamer Moral wird vom Missbrauch des kostbaren Wassers zur Bewässerung von Blumen und Rasen anstatt zum Anbau von Gemüse und Obst, also vorzugsweise zur ertragsorientierten Landwirtschaft anstatt Ziergarten gesprochen. Das Thema ist geeignet uns in der Dorfgemeinschaft zu diskreditieren, in der wir ja nun mal ein angenehmes Miteinander anstreben. Ich kann mich nur mit höchster Anstrengung zurückhalten ohne unsachlich zu werden und beschließe bei passender Gelegenheit dem unsympathischen Narzissten seine Respektlosigkeit als Gast zu quittieren.

Não há sábado sem sol, nem jardim sem flores, nem velhas sem dores, nem moças sem seus amores (portugiesisches Sprichwort)

Montag, 3. Februar 2020

Score board

Score board
Once upon a time a score board was created on a very nice and sunny day where Harold and Barbara joint me for Petanca Openings Casais Court 2nd Feb 20